Galmisdale House auf Eigg vor der Kullisse des An Sgurr

Galmisdale House „The Old Inn“

Galmisdale House ist eines der hübschesten Gebäude auf der Isle of Eigg. Im Laufe der Jahre hatte es verschiedene Funktionen und Namen, darunter „The Old Inn“ und „The Postoffice“.

Gastronomie und Post befinden sich schon seit Jahren am Fährhafen, doch als wichtige Landmarke spielt Galmisdale House bis heute eine Rolle in vielen Wegbeschreibungen. Wer den Sgurr of Eigg besteigt oder zu den Höhlen, zum Windkraftwerk oder in die ehemalige Siedlung Grulin will, kommt beinahe zwangsläufig an Galmisdale House vorbei.

Galmisdale House auf Eigg vor der Kullisse des An Sgurr

Galmisdale House liegt idyllisch am Fuß des An Sgurr.

Galmisdale House – ein Haus mit Geschichte

Galmisdale House wurde um 1805 als „Tacksman’s house“ an ein bereits bestehendes Cottage (der rechte Gebäudeteil) angebaut. Das „Tack“ war eine schottische Form von „Lehen“, also eine Art Pacht. Der Tacksman (Lehensmann oder Pächter) zahlte für den „Tack“ eine jährliche Gebühr. Dafür konnte er das Land bewirtschaften und nach Gutdünken weiterverpachten. Tacksmen waren relativ hoch angesehen. Ihr Status folgte direkt nach dem des Landlords – also des Eigentümers.

Auf einem Foto von 1883 sind in der Senke links vom Haupthaus mehrere kleine Farmhäuschen zu erkennen. Hierbei könnte sich um derartige Subpächter gehandelt haben. Zwischenzeitlich wurde Galmisdale House auch als Jagdlodge und Wohnsitz des Inselverwalters genutzt. Es befand sich also immer im Besitz der jeweiligen Landlords.

Die Gegenwart

Mit der Unabhängigkeit der Insel ging das Haus an den „Isle of Eigg Trust“ über, der es im Jahr 2000 verkaufte. Heute befindet sich Galmisdale House in Privatbesitz.

Wie genau sich die Inselbewohner potenzielle Käufer ansehen und vor welchen Problemen „Zugereiste“ stehen, geht aus einem Zeitungsartikel des „Telegraph“ hervor. Unter anderem muss der neue Eigentümer sich verpflichten, das ganze Jahr über auf der Insel zu leben, über genug finanzielle Mittel zu verfügen um das Gebäude zu erhalten und eine Tätigkeit zu finden, von der die Inselgemeinschaft profitiert. Nicht zu unrecht heißt es im Artikel: „This is more than a property transaction. It is practically a marriage.

Immobilienpreise auf Eigg

Dass sich auf der Isle of Eigg viel getan hat, lässt sich übrigens auch an den Immobilienpreisen ablesen: Galmisdale House wurde im Jahr 2000 für 40.000 englische Pfund (GBP) verkauft. Für das ehemalige Herrenhaus, die Lodge, wurden etwa zur gleichen Zeit gerade einmal 25.000 GBP aufgerufen. Zwölf Jahre später kostet einfacher Baugrund auf Eigg 60.000 GBP. Derzeit steht ein kleines Häuschen auf Eigg zum Verkauf. Kostenpunkt 240.000 GBP.

Ein Gedanke zu „Galmisdale House „The Old Inn“

Kommentare sind geschlossen.